Essstörungen sind kein privates Thema von Frauen – genauso wenig wie Brust- oder Gebärmutterkrebs, Unterleibskrankheiten oder die neue Mode von Designervaginas kein privates Thema weniger Frauen ist.
All diese Erscheinungen sind der kollektive Ruf einer Weiblichkeit, die über die Jahrtausende unterdrückt, mißachtet und vergewaltigt wurde und sich nun mit aller Vehemenz der Heilung entgegenstrecken.
Wunderbar, liebe Andrea, daß du diesen Kongress ins Leben rufst – und damit Licht in das Dunkel vieler Frauen bringst.
Ich habe diese Thematik sehr gern unter dem kollektiven Blick der Frauengeschichte und den Heilungsmöglichkeiten beleuchtet. Möge er zur Heilung des Weiblichen beitragen!
Herzensgrüße!
Mayonah